Die Pandemie hält uns auch in diesem Jahr in Bewegung. Angesichts der Planungsunsicherheiten und dem gleichzeitig starken Wunsch, für eine Verbesserung der Situation von LSBTIQ* in Deutschland wirksam und sichtbar zu demonstrieren, haben wir nach reiflicher Überlegung und in Abstimmung mit den beteiligten Institutionen eine Verschiebung des Termines beschlossen. 

Der CSD Nordwest 2021 wird am 18.09.2021 stattfinden. 

Wir rufen alle Bürger*innen und Organisationen, denen die Vielfalt und Gleichberechtigung von Menschen am Herzen liegen, auf, sich zu beteiligen und einzubringen. 

Die jüngsten Aktionen aus Kultur (#actout) und Sport (#ihrkoenntaufunszaehlen) zeigen eindrucksvoll, dass auch in Deutschland noch ein weiter Weg zu echter Gleichberechtigung und Akzeptanz zu gehen ist. Es braucht Öffentlichkeit, es braucht die Diskussion und die Auseinandersetzung mit  der Lebenswirklichkeit von LSBTIQ*. 

Auch wenn niemand weiß, wie die Rahmenbedingungen im September diesen Jahres aussehen werden, sind wir zuversichtlich, dass sie uns mehr ermöglichen, als im Juni. Hierbei haben wir gemeinsam nicht nur die CSD-Demonstration im Blick, sondern auch die Nacht der kleinen Künste am 10.09.2021 und das weitere Rahmenprogramm.