Auch dieses Jahr freuen wir uns, euch wieder in Oldenburgs Wohlfühlkino Cine k vier queere Film-Highlights präsentieren zu dürfen. Wir sehen uns im Cine k und wünschen euch einen fantastischen CSD!

 

5. CSD-Filmrolle

29. Mai – 12. Juni 2017 im Cine k

 

Programm in Übersicht

Montag, 29. Mai, 20 Uhr, Cine k

BELOW HER MOUTH
von April Mullen | CA 2016 | 94 Min. | deutsche Fassung

In Jasmines heterosexuellem Leben läuft alles nach Plan, bis sie eines Nachts die selbstbewusste Dallas (verkörpert vom schwedischen Männermode-Modell Erika Linder) kennenlernt und von ihr ebenso elegant wie offensiv angemacht wird. Nur wenige Tage später beginnt eine leidenschaftliche Affäre. Ein Film über den Moment unerwarteter Begegnung, die so tief ist, dass sich zwei Leben schlagartig ändern. Ein Film auch für Freundinnen des Körperlichen. Mit Frauencrew gedreht!

 

Donnerstag, 1. Juni, 20 Uhr, Cine k

FAMILIE VERPFLICHTET
von Hanno Olderdissen | D 2015 | 85 Min. | deutsche Fassung

Das Hannoveraner schwule Paar Khaled und David würde nur zu gerne heiraten, wären da nicht Khaleds arabischstämmige Familie, Davids jüdische Mutter (Maren Kroymann) und eine unerwartete Schwangerschaft. Missverständnisse, Outing-Ängste, die Vaterschaft und eine drohende Galerie-Insolvenz treiben die gar nicht so gegensätzlichen Familien ins emotionale Chaos.

„Köstlich, amüsant, kurzweilig und ohne Untertitel. Das hat Seltenheitswert.“ Männer

 

Samstag, 10. Juni, 20 Uhr, Cine k

SHE’S BEAUTIFUL WHEN SHE’S ANGRY
von Mary Dore & Nancy Kennedy | USA 2014 | 92 Min. | engl. Original mit deutschen Untertiteln
Gefördert vom Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg

Doku über den Anfang der feministischen Bewegung in den USA beginnend Ende der 1960er Jahre. Historisches Filmmaterial und heutige Interviews mit damals Aktiven (Susan Brownmiller, Kate Millett, Rita Mae Brown, viele andere), erste Auseinandersetzungen mit Rassismus im Ausschluss der Perspektive von Women of Color sowie die Vorbehalte gegenüber Lesben werden mit der feministischen Jetztzeit filmisch in Beziehung gesetzt. Ein Aufruf, wach zu bleiben für die Frauenrechte!

 

Montag, 12. Juni, 20 Uhr, Cine k

KING COBRA
von Justin Kelly | USA 2016 | 92 Min. | engl. Original mit deutschen Untertiteln

Christian Slater as Stephen,
Garrett Clayton as Sean Lockhart aka Brent Corrigan, Keegan Allen as Harlow, and James Franco as Joe in KING COBRA. Photographer: Jesse Korman

King Cobra basiert auf der wahren Geschichte von Brent Corrigan, dem ersten schwulen Online-Porno-Star, die geprägt ist von der ambivalenten Beziehung zu seinem Produzenten, den knallharten Regeln des Pornogeschäfts und grenzenloser Gier. Der famosen Besetzung (James Franco, Christian Slater) gelingt eine kühne Mischung aus queerem Biopic und entlarvender Porno-Satire, die dort anfängt, wo „Boogie Nights“ (1997) einst endete.

„James Franco in seiner verstörendsten Rolle seit SPRING BREAKERS.“ The Guardian

 

 

Eintrittspreise

Einzelkarte: 8 Euro | ermäßigte Einzelkarte: 6,50 Euro
4er-Karte: 28 Euro

 

Veranstaltungsort

Alle Filme laufen im Cine k, dem Filmkunstkino in der Kulturetage.

Bahnhofstr. 11
26122 Oldenburg

Karten und Trailer unter www.cine-k.de

 

Die 5. CSD-Filmrolle ist eine Kooperation von:

  • Gleichstellungsbüro der Stadt Oldenburg
  • Medienbüro Oldenburg e.V.
  • CSD Nordwest e.V.
  • Na Und e.V.
  • Cine k
  • Autonomes Feministisches Referat
  • RollenWechsel